11.07.15 "Tag der offenen Tür" und PSK Sommerfest

Der erste "Tag der offenen Tür" auf dem neuen Hundeplatz! Und gleich hinterher das Sommerfest! Was für eine Aufregung!
 
Schon seit Monaten wurde geplant, geredet, überlegt, organisiert, wurden Vorführungen besprochen und unter Blut, Schweiß und Tränen einstudiert, Flyer entworfen, gedruckt und verteilt, die Abläufe besprochen und wieder umbesprochen, ängstlich die Wettervorhersage angesehen, Teilnehmer in den einzelnen Gruppen für die Gruppenpräsentationen angeheuert, Listen für Kuchen geschrieben, Getränke bestellt usw. Der große Tag näherte sich mit Riesenschritten, alle wurden hypernervös - so nach dem Motto: "das klappt doch nie!", "es wird niemand kommen!", "der Kuchen ist nach 10 Minuten alle!", "wie kriegen wir Strom?", und zig andere Gedanken kreisten durch die Köpfe - und wie immer war alle Aufregung umsonst!
 
Schon der Aufbau am Freitag hat hervorragend geklappt und am Samstag morgen schien die Sonne aus allen Knopflöchern. Das Gelände füllte sich dann zwar nur zögerlich, aber letztendlich doch mit Zuschauern (es hätten aber schon noch ein paar "fremde" Zuschauer mehr sein dürfen), es gab eher zuviel als zuwenig Kuchen, das Stromproblem war gelöst, Jan, Birgit und Gabi moderierten gekonnt und lustig durch das Programm, alle Vorführungen haben GRANDIOS geklappt, auch wenn manch einer der Hunde doch schon etwas unter der Wärme gelitten hat, und nach 90 Minuten war eine rundum gelungene Veranstaltung leider schon wieder vorbei.
 
Im Anschluß hatten sich dann alle Beteiligten das Sommerfest mehr als verdient. Wie immer gab es leckere Rippchen und am Feuer gegarten Lachs nebst vielen leckeren Salaten und Brotkreationen. Auch hier wirbelten viele Helfer im Hintergrund und haben dafür gesorgt, dass alle einen wunderbaren Sommerabend auf dem Platz verbracht haben.
 
Wir bedanken uns bei allen Spendern sowie den zahlreichen Helfern vor und hinter dem Publikum, Ihr wart GROSSARTIG!     (Petra Franke)