12.11.2016  Rally Obedience Turnier "Joy4Dogs" in Gestorf

Juhu- wir haben mit vier Menschen und fünf Hunden Startplätze auf diesem Turnier bekommen und es war ein sehr schönes Erlebnis, als Gruppe dieses Turnier zu erleben. Die Hunde Trixi und Kimba hatten ihren ersten Start und haben mit ihren Menschen dieses super gemeistert, zumal alles in einer Reithalle stattfand.So eine Erfahrung war für alle startenden Hunde unserer Gruppe neu, aber wie sich herausstellte kein Problem. Beide haben die erste Anwartschaft für den Aufstieg in die nächste Klasse erreicht.
 
Enyo, der als erster an den Start ging, war sehr temperamentvoll motiviert und wurde von Silke bravourös durch den Parcours geführt. So ein Energiebündel auf den Punkt zu konzentrieren – absolute Hochachtung für die beiden. Sie haben den dritten Platz erreicht und damit den „Fluch“ des 9. Platzes, egal wie super ihre Leistung auf den anderen Turnieren auch waren, gebrochen.
 
Alma war ein wenig neugierig, was sich hinter der Bande der Reithalle abspielte, aber Maria ließ sich durch das Zurückbleiben des Hundes überhaupt nicht aus der Ruhe bringen, so dass die beiden sich sicher durch den Parcours gearbeitet haben und mit der Qualifikation für die Klasse 1 vom Platz gingen.
 
Dilara hat sich von ihrer besten Seite gezeigt und mich aufmerksam bei den Übungen begleitet, so dass auch wir die Qualifikation für die Klasse 1 erreicht haben.
Insgesamt sind wir mit dem 2., 3., 4., 9. und 12. Platz nach Hause gefahren und ich habe mich wahnsinnig gefreut für alle, dass es so gut geklappt hat. Ich bin Stolz auf euch!!
Das Einzige, was allen doch zu schaffen gemacht hat, war die Kälte. Nach fünf Stunden bei 3 Grad Außentemperatur in der zugigen Reithalle, war die Freude in die warme Badewanne zu kommen oder aufs Sofa ausgesprochen riesig . Ich glaube, alle haben den Abend wohlig in der Wärme verbracht und ihren Hunden ein paar Streicheleinheiten mehr gegönnt bei so tollen Leistungen.   (Petra Münster)